Aloha Ihr Lieben, der heute Blog- und Newsletter-Eintrag ist von meiner großartigen Freundin Janine, die den Beitrag extra für Dich geschrieben hat und er spricht mir so sehr aus der Seele. Möge er auch Deine berühren.

Stell Dir vor, Du hast einen Gast in Deinem Haus. Er zieht ganz selbstverständlich seine Schuhe aus und legt sich auf die Couch, auf der Du auch gerade Platz nehmen wolltest. Er trinkt freundlich lächelnd erst sein und dann Dein Glas leer und dazwischen ißt er alle Kekse auf, die Du gerade hingestellt hast. Er lässt Dich nicht zu Wort kommen, während er pausenlos von sich erzählt. Vielleicht sagt er sogar etwas Unfreundliches über Dich oder Dein Heim. Wie lange würdest Du Dir das ansehen? Wahrscheinlich nicht sehr lange, bis Du denjenigen freundlich aber bestimmt zur Tür raus bittest, ohne lange darüber nachzudenken, ob sich das nun schickt oder nicht.

Nicht ganz so leicht fällt das dann im Alltag. Wobei uns gerade hier besonders oft ein lächelnder Menschen begegnet, der sich wie selbstverständlich ausbreitet und bedient. Jedoch nimmt er nicht unser Glas oder unsere Kekse, sondern unsere Energie und unsere Zeit. Das schmeichelnde “Kannst du mal eben…?” oder “Du kannst das doch immer so gut.” oder “Können Sie da nicht noch…?” zwingt uns plötzlich zu etwas, dass wir vielleicht gar nicht haben wollten. Möglicherweise, weil es zeitlich gerade überhaupt nicht zu bewältigen ist, weil der Kopf voller eigener Ideen und Erledigungen ist oder weil wir das ganz einfach gerade nicht möchten. Vielleicht sagst Du “Ja”, obwohl Du eigentlich ein “Nein” sagen wolltest und schon hängt Dir diese Bitte nach. Du schiebst sie ewig vor Dir her, bis es nicht mehr geht und erledigst sie dann halbherzig, vielleicht sogar widerwillig.

So wie du dem unerwünschten Gast ein “Nein” sagen kannst, kannst Du das auch in Deinem Leben und in Deinem Business. Es fordert von Dir beim ersten Mal vielleicht ein wenig Mut und Überwindung. Du wirst jedoch spüren, wie viel besser es Dir geht, wenn Du ein ehrliches “Nein” ausgesprochen hast. Es schenkt Dir Kraft, Du holst Deine Energie zu Dir zurück und Du sorgst für klare Verhältnisse. Du gibst beiden Seiten die Chance, eine bessere Lösung zu finden.

Mach Dir bewusst: Du musst damit keinem vor den Kopf stoßen, denn auch ein “Nein” kann freundlich sein, selbst wenn es bestimmt ist. Zu oft sagen wir nicht aus Überzeugung “Ja”, sondern weil wir glauben, es gehört sich eben so. Wir sind von unserer Erziehung, vermeintlichen Grundsätzen und Pflichtgefühlen gelenkt. Und schon gibst Du in Deinem Business den Rabatt, den Du eigentlich gar nicht geben wolltest oder besuchst die Party, zu der Du doch eigentlich gar nicht hin wolltest.

Finde den Mut und stehe zu Dir, zu dem was Du willst und zu dem, was Du machst. Es schenkt Dir in Deinem Business und Deinem Leben kristallklare Klarheit. Es bedeutet nicht, zu jedem und allem “Nein” zu sagen. Es bedeutet, dass Du Dein Gleichgewicht kennst und es bewahrst. Es bedeutet, dass Du auf die feine, weise Stimme hörst, auf Dein Bauchgefühl. Denn oftmals spüren wir, wenn uns etwas nicht gut tut, aber wir übergehen diese Hinweise. Dabei ist unsere Intuition unser bester Ratgeber, vertraue Deinen Gefühlen.

Sei mutig heute und lausche in Dich hinein. Wann sagst Du nur “Ja”, weil Du glaubst, es tun zu müssen? Warte einen Augenblick, bevor Du antwortest und dann spüre, wie stark Dich in diesem Moment ein freundliches, aber bestimmtes “Nein” macht.

Mutig sein, der inneren Stimme lauschen, die eigenen Bedürfnisse nicht nur wahrnehmen, sondern auch beachten – das ist es, was Kraft gibt, Lebensfreude weckt und Zufriedenheit schenkt. Begib Dich auf eine Reise zu Dir selbst und gestalte das beste Leben, das Du leben kannst. Beginne Deine Soul Shine Journey, mich hat diese sehr inspiriert, zu mir zu stehen.

Mit herzvollen, mutigen Grüßen von Janine, und von mir
unterschrift-lachs