Weihnachten ist vorbei und ich hoffe sehr, Du hattest eine magische, friedvolle Zeit. Und gerade jetzt zu den magischen Nächten, die gerade da sind, öffnen sich die Schleier zwischen den Welten. Noch mal intensive Zeit, in den eigenen Flow einzutauchen, abzutauchen in die eigene, wundervolle Seelenlandschaft. Orakelkarten zu ziehen und sich dem Wunder des Alten und des Neuen zu öffnen. Für mich sind die Raunächte sehr heilsam und ich erfülle sie auf meine Art und Weise. Ich habe schon am 21.12. begonnen mit besonderen Räucherungen und auch wieder intensiv in das einzutauchen, was zu mir gehört. Lange Zeit habe ich fast schon aufgehört, Gedichte und an meinem Buch zu schreiben. Und jetzt zu den Nächten ist es wieder so intensiv zurückgekehrt. Vielleicht auch, weil ich noch mal mehr die Verbindung mit meinen Ahnen spüren, zu meinem Opa, der ein wahrer Künstler war und von dem ich so viel lernen durfte. Vor allem seine Ikonen berühren mich noch heute so sehr.
Ich halte meinen Mörser in den Händen, ein Geschenk als junges Mädchen an meine Großeltern mit mystischen Symbolen verziert. Schon damals war ich davon fasziniert und habe ihnen dazu Zauberstäbe geschnitzt und bemalt und handgebundene und selbstgeschriebene Gedichtbänder gestaltet. Kreativität lebt in unsere Familie in großen und in kleinen Dingen. Beim Malen, schreiben, kochen, mit den Kindern spielen, Geschichten erzählen und beisammen sein. Meine Mutter hat viel gemalt, genäht und gestrickt. Ihre selbst gemachten Kleider waren ein Traum. Mein Papa ist ein Meister von neuen Gerichten und feinen Marmeladen. Meine Oma war eine Künstlerin der feinen Handarbeiten. Es gibt zarte und wundervolle Taschentücher mit zauberhaften Stickbordüren. Und meine Schwester hatte immer schon das Talent, die ganz Familie zum Lachen zu bringen mit so viel Komik und Herzenswärme. Kreativität hat viele Facetten und ist in vielen Bereichen da.

Manchmal vergisst man Dinge und dann tauchen sie wie durch ein Wunder wieder auf. Zu einer Zeit, in der es genau richtig und wichtig ist.
Für mich war Kunst immer schon heilsamer Ausdruck. Kunst hat die Kraft zu heilen und zu transformieren.

Und Kreativität ist in jedem von uns.

Jetzt in der kleinen Auszeit zum Ende des Jahres und in das neue Jahr hinein, tut es gut, einfach wieder Dinge auszuprobieren. Zu malen, zu zeichnen, zu schreiben, zu träumen. Das Jahr zu verabschieden und ich spüre, es ist noch nicht zu Ende. Zeit ist relativ.

Und gleichzeitig freue ich mich auf das neue Jahr. Auf noch mehr wilde Kreativität und Seelenmagie. Und vielleicht magst Du auch mit dabei sein? Der Farben der Heilung Online-Retreat ist mehr als ein Kurs. Es ist ein schöpfen aus bunter Kreativität, mit zauberhaften inneren Reisen und heilsamen Ritualen. Erfahre hier mehr.

Ich wünsche Dir eine magische Zeit zum Ende des Jahres.
Ehre das, was war.
Lass los, was Du nicht mehr benötigst.
Atme Licht ein.
Atme Licht aus.
Du bist das Licht.
Trägst es und hältst es.
Gib Dir selber die Erlaubnis
Neues zu erkunden
Altes zu segnen.
Gehe Deinen Weg.

Von Herzen!
Deine
unterschrift-lachs