Genießt Du den Sommer, wie er sich auch gerade zeigt? Ich genieße ihn gerade mit Tee und Gebäck aus Italien. Etwas Ungewöhnlich für mich, doch ich mache das Beste aus dem Wetter. Zu meiner Freude kann ich immer noch die meiste Zeit barfuss herumlaufen. Und ich erfreue mich gerade an den wundervollen Pflanzen auf unserer Terrasse, die sind durch den Regen explodiert. Die Avocado-Pflanze breitet ihre Blätter so weit aus, dass es einfach nur zauberhaft ist. So füllig war sie noch nie und so kann ich mich nur darüber freuen.

Die Tage in Italien waren sehr wechselhaft. Wir haben unglaubliche Gewitter erlebt. Dort oben in den Bergen ist man dem Himmel so nah. Blitze, Donner, Nebel, Wolkenkämpfe, Wind – teilweise so schnell, dass ich den Atem vor Staunen angehalten habe. Es war in seiner Kraft wunderschön. Leider war es dadurch auch ganz schön kalt. So bin ich auch zu dem Tee gekommen.

In den Tagen bin ich 42 geworden. Eine neuer 7-ner Kreis hat sich geöffnet. Ich bin gespannt, was sich entwickeln wird und was jetzt wichtig sein wird. Ich habe das Gefühl etwas Großes ist in Bewegung und im Kommen. Ich bin bereit. Vieles hat sich schon Anfang des Jahres gezeigt. Dinge die ich loslassen musste, Regeln und Muster, die ich bewusst durchbreche, neue Horizonte, die sich öffnen. Es ist manchmal ganz schön schwer. Und ich bin auch traurig und verletzt, doch ich spüre eine ganz neue Kraft in meiner Zartheit in mir. Und immer mehr bin ich in meinem vergnüglichen, fröhlichen Sein.

Die Zartheit hat viel geheilt in mir und meinem Körper, der mir Anfang des Jahres den Boden unter den Füßen weggezogen hat. Seit fast acht Wochen bin ich nun ohne Schub, fühle mich heil und frei. Noch mal mehr spüre ich, der eigene Weg, ist der Weg, der heilt. Die Liebe heilt und bei mir war die Zartheit mein Schlüsselwort. Ich glaube, dass wir alle ein Schlüsselwort haben, welches uns Türen in eine Welt voller Wunder öffnet. Und dieses Schlüsselwort kann ganz unterschiedlich sein.

Wenn Du Dich gerade unsicher, traurig, verletzlich fühlst. Lausche in Dich hinein. Höre den Klang Deines Schlüssels. Und dann nutze ihn. Erkenne, was er Dir zeigen möchte, trete mutig und voller Vertrauen in die Welt ein, die sich Dir öffnet.

Mich hat Art-Journaling zu diesem Wort geführt. Das Wort kann in Deinen Träumen erscheinen oder in einer Meditation oder auf einem wundervollen Spaziergang. Du findest den Schlüssel nicht im außen, sondern er ist schon in Dir. Hab Geduld. Sei liebevoll zu Dir selber.

Aus dieser Zartheit habe ich einen Art-Journaling-Online-Kurs FARBKLEKSE, HIMMELSTRÄUME, WUNDERLAND für Dich kreiert, der ab Donnerstag Online ist und auch meine Seelenmagie-Retreats sind gefüllt damit.

Hier findest Du noch meine Herbst-Termine, es ist noch Platz für Dich. Du bist so willkommen.

Hab einen Tag voller Wunder und zarten Freuden.
Von Herzen.

unterschrift-lachs