Der Herbst breitet sich immer mehr aus. Wenn ich morgens auf meine Yogamatte tapse ist es noch dunkel. Ein Teil in mir sehnt sich dann oft ins warme Bett zurück, doch ein Teil, ist immer wieder voller Erwartung, wenn die Nacht während der Übungen mehr und mehr weicht und der Morgen sichtbar wird. Und dabei ist das Wetter so egal. Der Moment, wenn es heller wird, und wenn es nur ein kleines Bisschen ist, ist immer wieder magisch. Diese Momente sind heilig, es ist nur ein kleiner Bruchteil der Zeit und doch berührt er mich immer wieder tief.
Jeder Dunkelheit wandelt sich ins Licht, immer wieder. Ein Lichtschimmer, der mich berührt. Es gibt Tage, wie heute, da bin ich müde . Und ich weiß, das ist ok so wie es ist. Denn auch das gehört zum Leben. Ich habe viel gestaltet in den letzten Tagen, bin immer wieder durch Höhen und Tiefen gegangen und der Weg ist noch nicht zu Ende. Das neue Kartenset „Magische Begleiter“ berührt mich tief und ich habe einige mutige Entscheidungen hier getroffen. Denn nicht nur das Licht gehört zu unserem Leben, auch die Dunkelheit. Gerade hier gibt es heilsame Begegnungen mit uns selber. Es fehlen noch die letzten Bilder und dann geht es in die Feinarbeit.

Eine Vision, die sich immer mehr gezeigt hat. Am Anfang war nur der Impuls da, ein neues Set auf die Welt bringen zu wollen. Etwas, was noch mal tiefer geht. Und mit der Gestaltung ist die Vision immer klarer geworden. Beides war nicht losgelöst, sondern hat sich ergänzt und gegenseitig bestärkt. Und dann zeigten sich auch Elemente in der Vision, die mich am Anfang haben ausweichen lassen. In diesen Momenten ist es so hilfreich, wenn jemand an unserer Seite ist, der uns bestärkt. Vor allem, wenn wir selber den Mut fassen, tiefer zu gehen und Risiken einzugehen. Ich bin hier meiner Freundin Babette zu dankbar, die mich gerade in den letzten Tagen in diesem neuen Set und auch dem Wandel so sehr bestärkt hat. Einige Texte und auch fertige Bilder mussten anderen Bildern und Texten weichen. Du kennst das sicher auch, Du tust etwas, und es scheint wunderbar zu sein und dann merkst Du, das ist es doch nicht. Das ist nett, was Du gemacht hast, aber Du spürst, da gibt es etwas, was noch mehr ermöglichen kann. Deine Seele ruft Dich. Du hörst die Trommeln, den Herzschlag der Erde und alles zieht Dich in das Abenteuer. Und dann kommt das Ego. Es nörgelt und will den bequemen Pfad einfach nicht verlassen. „Denke an die Zeit, die Du investierst hast. Denke an das Geld, welches Du schon reingegeben hast. Das ist alles umsonst, wenn Du das nicht weiter machst. Wenn Du den anderen Weg gehst, schaffst Du es nicht in der vorgegebenen Zeit.“ Blababla. Das Ego hält ganz schöne Tricks auf Lager und wie einfach ist es, den Worten nachzugeben und den Ruf der Seele erst mal auf Seite zu legen. Dann versuchen wir unser System zu beruhigen mit Worte wie: „Wir können das immer noch tun. Später geht auch noch.“ Doch oft wird daraus nichts. Denn der Pfad ist so herrlich bequem und vermeintlich sonnig. Einer Vision der Seele zu folgen bedeutet auch, eine Zeit durch das Unbekannte und Ungewisse zu gehen, durch die tiefe Dunkelheit. Doch sei Dir sicher, wenn Du den Mut hast, das zu tun, wird sich der wahre, heilsame Kern immer mehr offenbaren, für Dich und für andere.

Folge Deiner Vision

Oben in den Bild siehst Du die Karte Vision aus meinem „Love & Shine“ Kartenset auf einem der „Magischen Begleiter“ – die Kombination bringt mich jetzt schon in die schiere Freude. Denn alles ist wertvoll, ist wichtig auf dem Weg, den wir mit Herz und Seele gehen.
Die Karte Vision ist an einem Sonntag entstanden. Einem Tag, an dem ich viel geträumt habe, immer wieder mit Farben gespielt habe. Es war so leicht und zart. Und ohne es zu fokussieren, ist dieses Bild entstanden und ich habe gemerkt, das jede Vision ein Segen ist. Ein Lichtstrahl, der uns einhüllt und den Weg beleuchtet. Bei der Gestaltung des Bildes war es, als würde zartes, klares Segenslicht mich durchströmen und in das Bild fließen. Und ich habe gespürt, es gibt mehr als eine festgelegte Vision, die unser Leben bestimmt. Es gibt viele Facetten, Farben und Formen in unserem Stern, der uns führen kann. Die Vision ist ein Sinnbild, dass wir unserem Weg folgen sollen und dürfen. Das wir immer geführt und begleitet sind. Jede Vision ist einzigartig und voller Möglichkeiten und der Sinn des Lebens braucht nicht daraus bestehen, einer Vision hinterherzurennen, sie verzweifelt zu suchen, sondern zu spüren, wir sind immer geführt. Unser Sternenlicht ist da – immer. Es wandelt sich mit uns und durch uns. Der Weg ist der Weg. Die Vision pulsiert mit uns, sie schlägt im Rhythmus mit unserem Herzen und Tun. Und wenn ich hier verzweifelt, weil ich meine Vision nicht finden oder klar erkennen kann, so ist sie doch immer da. Und sie will uns ermutigen täglich zarten Sternenstaub auf die Welt zu bringen. Im jetzigen Leben etwas zu tun, was uns Freude schenkt und was andere mit beflügelt. Zu spüren, es sind die kleinen, klaren Dinge, die etwas verändern können. Und es ist alles schon da. Das Sternenlicht ist da und genau richtig. Wenn Du Dein Sternenlicht in Dein jetziges Leben einlädst, entdeckst Du immer mehr Facetten in diesem Licht. Und es darf leicht und einfach sein und manchmal darf der Weg auch schwer sein, weil etwas Neues geboren werden möchte. Beides ist wichtig, beides gehört dazu. Die Leichtigkeit, die Freude, das Spielerische unser Sternenlicht im Hier und Jetzt täglich zu leben und auch die Unsicherheit und die Angst, wenn Du etwas wagst, was Dich weit aus Deiner Komfortzone katapultiert.
Dein Stern leuchtet immer für Dich – bedingungslos.

Soul Shine Journey

Wenn Du mehr Dinge in Deinem Leben tun möchtest, die Dich berühren, erfreuen. Wenn Du schauen möchtest, was Deine Seele anzieht und was alles in Dir klingt. Wenn Du Elemente, die Du schon so lange in Dir trägst, neu verknüpfen magst, dann gehe gemeinsam mit mir und anderen Weggefährten auf eine Soul Shine Journey. Diese Reise kannst Du jederzeit starten und Du hast dafür alle Zeit, die Du Dir nimmst. Ich tauche immer wieder in diese Reise ein, weil sie mich selber erfreut und weil sie das Spielerische in uns weckt. Und weil dadurch so viel entstanden ist in meinem Leben und immer noch mehr entstehen darf.
Ab dem 03. Oktober – kurz nach dem Neumond gehe ich noch mal intensiv mit Dir diesen Weg. Acht Wochen lang holen wir mehr und mehr Sternenstaub in unser Leben. Und ich erzähle in vier zusätzlichen Podcast etwas mehr über meine Soul Shine Reise und was dort alles entstanden ist. Finde hier alle Infos: http://sitara-design.de/soul-shine-journey-online-kurs/

Ich wünsche Dir eine Woche voller Sterne am Himmel,
Deine unterschrift-lachs

PS. Wenn Du magst, dann schaue auf dem wunderschönen LebensFlow Blog von Silke Schuster vorbei. Silke schreibt über das Leben, Yoga, Genuss und viel Flow. Sie hat mir herzvolle Fragen gestellt und das Interview mit ihr war eine wahre Wonne: Zum LebensFlow-Blog