Es regnet gerade und ich finde es herrlich … Mein Blick geht immer wieder nach draußen und das sanfte, fast schon zarte Perlen der Regentropfen auf den Bäumen trägt mich in einen weichen Zustand. Ich hatte traumhaft sonnige Tage in Italien und eine magische Zeit mit meiner Seelenfreundin am Wochenende, durchzogen von Sonne und bunten Farben. Es ist immer wieder eine wahre Freude, etwas mit den Händen zu gestalten, dabei zu experimentieren, mutig zu sein und entzückt zu sein, über das, was sich zeigt. Stoffe zu färben ist für mich immer wieder ein faszinierende Alchemie. Und dabei vollkommen zeitlos zu sein. Mit jedem Stoffstück, welches durch unsere Hände gefloßen ist, gab es mehr und mehr Verbindung zur Erde, zum Hier und Jetzt. So spannend, wenn die Muster und Farben richtig deutlich werden, oft überraschend – immer einzigartig. Ideen weiter zu verfolgen oder auf dem Weg wieder los zulassen, weil man sieht, das ist nicht passend. Einen roten Faden zu haben und doch immer wieder etwas zu haben, was nicht geplant war, was einen überrascht und einen an einen nicht bedachten Punkt trägt. Und neue Lösungen zu finden, wenn Dinge geschehen, die nicht gewünscht waren, wie Farbspritzer in einer unschönen Farbe auf einmal auf dem Tuch, um von dort dann mutig etwas anderes zu probieren und damit etwas viel Schöneres zu kreieren. Und das war nur möglich, weil es erst mal „schief“ gegangen ist. Nicht zu verzweifeln, sondern die Perspektive zu wechseln – was kann jetzt dadraus entstehen? Und dann geschieht das Wunder.
Und so ist das ein schönes Beispiel für Dinge, die uns in unseren Leben und auch in unserem Business begegnen.

Neue Perspektiven habe ich auch in meiner Italien-Auszeit eingenommen. Nicht nur, dass wir ein Haus hoch oben in den Bergen hatten, mit einem weiten Blick über den See in die Berge hinein, ich hatte auch eine kindliche Freude, Nichts zu tun. Mal ein wenig lesen, in den Wolken träumen, ein wenig malen – alles jedoch ohne Ziel, ohne damit etwas zu bezwecken. Und dennoch sind bei den Bilder ein paar entstanden, die im neuen Orakelkartenset „Magische Begleiter“ einfließen werden. Doch die meiste Zeit gab es einfach nur ein wildes, fröhliches Gekritzel. Es ist so wohltuend der Seele und auch dem Körper dass zu schenken, was gerade benötigt wird. Selbst mein heißbeliebtes Yoga war in den Tagen weniger wichtig und das war vollkommen fein. Ich spüre gerade immer mehr, was in meinem Leben wichtig ist und was ich gerade nicht benötige. Das hat auch zur Folge, das ein paar Träume, die ich hatte, auch gerade gehen dürfen, weil es nicht mehr passend ist. Wenn ich loslasse, gewinne ich Raum für etwas Neues und dabei muss ich noch nicht wissen, was das Neue genau sein wird.

Etwas Neues, was ich Dir auf alle Fälle noch schreiben will, ist der Sitara Business-Flow Zirkel, der im September eine 10-Wochen Exklusiv-Podcast-Begleitung von mir bekommt. Dieses Geschenk wird Dein Business sicher noch mal mehr bereichern. http://sitara-design.de/sitara-business-flow/ – Wir starten gemeinsam am 06.09.2016. Der Business-Flow Zirkel schenkt Dir eine andere Sicht auf Dein Business, begleitet Dich bei Deinem Branding und unterstützt Deine Ideen, damit Du diese erfolgreich in die Welt tragen kannst.

Und wieder muss ich an den Regen denken, der den Blumen Frische schenkt und noch mal mehr Möglichkeiten, zu wachsen. Ob uns Elemente nerven oder ob wir sie als Bereicherung ansehen können, ist eine Sache der Perspektive – und diese kannst Du jederzeit ändern.

Welche neue Sicht auf die Dinge kannst Du heute bewusst einnehmen? Wie könntest Du heute etwas, was Dich schon lange nervt, einmal ganz anders betrachten und was kannst Du daraus gewinnen?

Mit viel Leichtigkeit der Freude,

unterschrift-lachs