Namens-Mandala

Dein Name trägt so viel Kraft und Zauber in sich. Kannst Du ihn hören, Deinen Namen? Findest Du Deinen Namen schön und als Teil von Dir?
Oder ist Dein Name etwas, was Du trägst, aber was Dir nicht gefällt?
Wer kennt das nicht, wenn der Name mit einen missfallenden Ton ausgesprochen wurde oder wird?
Zeit, den eigenen Namen anzunehmen. Den Klang neu in sich zum Klingen zu bringen. Damit Du Deinen Namen gerne hörst, siehst und spürst.
Weil Dein Name ein Teil von Dir ist.

Nimm Dich an, wie Du bist, mit all Deinen Gefühlen und Emotionen.
Spüre, dass Du genau richtig bist. Hinterlasse Deine Unterschrift in der Welt. Bringe Dich ein Stück mehr in die Welt, Dein Sein.
Versöhne Dich mit Deinen Namen und stärke Deinen Namen, wenn Du ihn schon magst.

Saga ja zu Dir, Du bist Du und genau richtig.
Bringe Deine Gefühle aus Deinem Körper zu Papier.
Kreativität ist unerschöpflich und in jedem von uns da.

Spüre die Magie Deines Namen, wenn Du ein buntes Namens-Mandala für DICH kreierst.
Ein Mandala zu kreieren ist achtsame Meditation.

Dein Namens-Mandala

Schreibe Deinen Namen in bunten Stiften als Mandala auf ein Blatt Papier. Wenn Du keine bunten Stifte hast, ist das auch okey, dann nutze einfach einen Kugelschreiber oder einen anderen Stift.
Ich habe bei meinem Mandala extra verschiedene Stifte genutzt, weil ich die unterschiedlichen Qualitäten so schön finde. Wie auch wir alle verschiedene Qualitäten in uns vereinen. Mal sind wir laut, mal leise. Mal klar und deutlich, mal zurückhaltend und träumend. Mal fühlen wir uns hell, dann wieder dunkel.

Bevor Du beginnst, entzünde eine Kerze für Dich.
Schließe für einen Moment die Augen und atme Dich in Dein Herz.
Atme ein paar Mal tief und und aus.
Lass dabei Deine Schultern immer weicher nach unten sinken.
Lass Deinen Atmen fließen und stelle Dir vor, wie Du mit jedem Atemzug immer mehr von Deinem denkenden Verstand in das Zentrum Deines Herzens sinken kannst.
Bleibe bei dieser Atmung so lange Du magst und bis Du den Impuls bekommst, den Stift zu nehmen.
Lass alle Gedanken zu dem Farben der Stift los.
Greife einen Stift und schreibe Deinen Namen in die Mitte des Papiers.
Nimm, wenn Du magst, dann einen anderen Stift und schreibe kreisend immer weiter Deinen Namen.
Spüre, wie Dein Name in Dir klingt und wie der Klang sich vielleicht auch verändert.
Lass es Fließen.
Spüre Dich in Deinen Namen hinein, lausche Deinem inneren Ton, Deiner Stimmung, wenn Du den Namen erklingen lässt und
kreisend zu Papier bringst.
Nimm einfach Deine Gefühle dazu war, ohne Wertung, spüre einfach und sein.
Wenn Emotionen Dich berühren, dann atme noch mal mehr bewusst.
Kehre immer wieder in Dein Herz und zu Deinem Namen sanft und liebevoll zurück.
Spüre, was Dein Name bedeutet, was Du alles in Dir trägst.
Schreibe so lange Du magst.
Vielleicht fühlt es sich gut an, den letzten Kreis mit Goldfarbe zu schreiben.

Schreibe danach in die vier Ecken, Worte, die Dir spontan zu Dir einfallen. Sie sollten schön und positiv sein.
Lass Dich überraschend, welche in Dir aus dem Moment entstehen.
Lege das Blatt vor Dich hin, ich lege gerne meine Hände darauf, um noch mal die Energie durch meine Hände zu spüren, schau, was sich für Dich gut anfühlt.
Und spüre noch mal nach.

Dann kannst Du noch die vier Ecken mit Edelsteinen, Federn, Blüten oder anderen Elementen verstärken, aktivieren.
Segne Deinen Namen, segne damit Dich.
Wenn Du magst aktiviere die Mitte auch noch mit einem schönen Symbol.

Lass das Mandala eine Zeit liegen. Es schwingt für Dich auf allen Ebenen.

Namens-Mandala

namens-mandala-03

Viel Freude damit, ich freue mich, wenn Du Dein Mandala teilen magst und mir schreibst, wie es Dir damit geht und was es vielleicht auch verändert hat.

Und wenn Du noch mehr Deine eigene Kreativität entfachen möchtest, dann sei doch beim Farben der Heilung Online-Kurs dabei. Ein bunter, leichter Kurs mit vielen Inspirationen. So kannst Du für Dich das wählen, was Dich noch mehr strahlen lässt.

Einen schönen Montag voller Liebe,
unterschrift