Journal-Art, kunstvolle Tagebücher und Farbpoesien

Art-Journaling ist ein Regenbogen in die eigene Seelenlandschaft. Ein Geschenk der Reise an mich. Zeit, einfach zu sein. Dinge auszuprobieren, einfach für mich zu gestalten. Alle Ansprüche und Erwartungen loszulassen. Je mehr ich gestalte, in meine Bücher, in meine sicheren Schätze, umso mehr erlaube ich mir. Umso freier werde ich. Grenzen lösen sich auf, während ich neue Rahmen setze. Farben fließen, Worte, Stoffe kommen dazu. Bei jedem neuen Material freut sich mein inneres Kind, zu spielen, so lange zu probieren, bis es sich richtig anfühlt oder es auch wieder zu verwerfen.

Art-Journaling ist ein Schlüssel in neue Welten und Dimensionen. Art-Journaling ist ein unendlicher Raum. Heilige und heilsame Weite für mich. Es ist ein Moment der Meditation, in Stille oder mit Musik, immer ein Eintauchen in meine Seelenlandschaft. Ein Reisen in bunte Welten, hier springe ich hinein, während meine Hände Farben zu Papier bringen und meine Seele kennt alle Antworten. Manchmal springe ich in die Dunkelheit und manchmal ins Licht. Ich springen und lass mich überraschen, wo ich lande. Manchmal sehe ich ein Bild schon vor mir und wie bei Mary Poppins hüpfe ich hinein und erlebe, was es zu erleben gibt. Innen und Außen verbinden sich. Manchmal sehe ich nix und springe und im Springen entsteht das Bild. Es ist wahrlich wundersam und magisch zugleich. Je mehr ich mich traue, umso mehr entsteht.

Hier heile ich. Durch die Farben, die Symbole und das meine Seele erkennt, was wichtig ist. Verbindungen werden neu geknüpft, ein Faden hier, eine Perle dort, Altes wird gelöst und erlöst, eine neue Farben darf drüber fließen und die Wunde einhüllen. Im Bild berühren, was manchmal im Außen nicht möglich ist, es sichtbar machen und dann sehen, was gibt es zu tun oder auch zu lassen. Nicht jede Seite wird direkt fertig, ich springe von hier nach dort und fühle mich frei. Hier erkenne ich Zusammenhänge und lass alles zusammen fließen. Hier werden Wunden in Kraft gewandelt, mit Schönheit berührt. Hier fließt gestaute Energie aus dem Körper ins Bild und darf dort frei werden und erlöst werden. Freude in bunten Blumen wird noch heller und jeder Wassertropfen aus meinem Becher reinigt auch etwas in mir. Es ist ein sinnliches Spiel der Materialien, der Dinge, die mein Herz berühren, die für den Moment wichtig sind, einfach für mich und meine Seele. Im Art-Journaling treffe ich mich selbst, nackt und wild. Und immer mehr zeigen mir meine Seiten, was meine Seele zeigen will und wer ich bin. Art-Journaling ist wunderschöner Zauber und lichtvolle Heilung.

Wenn Du Dir Begleitung wünschst, buche eine bunte Session mit mir und entdecke für Dich das Wunder und die Freude von Art-Journaling. Demnächst auch als Online-Kurs.

Wenn Du selber zur kreativen Muse werden möchtest, sei beim Retreat Kreative Muse dabei.

Seelenmagie-Figuren

Art-Journaling ist ein Regenbogen in die eigene Seelenlandschaft. Ein Geschenk der Reise an mich. Zeit, einfach zu sein. Dinge auszuprobieren, einfach für mich zu gestalten. Alle Ansprüche und Erwartungen loszulassen. Je mehr ich gestalte, in meine Bücher, in meine sicheren Schätze, umso mehr erlaube ich mir. Umso freier werde ich. Grenzen lösen sich auf, während ich neue Rahmen setze. Farben fließen, Worte, Stoffe kommen dazu. Bei jedem neuen Material freut sich mein inneres Kind, zu spielen, so lange zu probieren, bis es sich richtig anfühlt oder es auch wieder zu verwerfen.

Art-Journaling ist ein Schlüssel in neue Welten und Dimensionen. Art-Journaling ist ein unendlicher Raum. Heilige und heilsame Weite für mich. Es ist ein Moment der Meditation, in Stille oder mit Musik, immer ein Eintauchen in meine Seelenlandschaft. Ein Reisen in bunte Welten, hier springe ich hinein, während meine Hände Farben zu Papier bringen und meine Seele kennt alle Antworten. Manchmal springe ich in die Dunkelheit und manchmal ins Licht. Ich springen und lass mich überraschen, wo ich lande. Manchmal sehe ich ein Bild schon vor mir und wie bei Mary Poppins hüpfe ich hinein und erlebe, was es zu erleben gibt. Innen und Außen verbinden sich. Manchmal sehe ich nix und springe und im Springen entsteht das Bild. Es ist wahrlich wundersam und magisch zugleich. Je mehr ich mich traue, umso mehr entsteht.

Hier heile ich. Durch die Farben, die Symbole und das meine Seele erkennt, was wichtig ist. Verbindungen werden neu geknüpft, ein Faden hier, eine Perle dort, Altes wird gelöst und erlöst, eine neue Farben darf drüber fließen und die Wunde einhüllen. Im Bild berühren, was manchmal im Außen nicht möglich ist, es sichtbar machen und dann sehen, was gibt es zu tun oder auch zu lassen. Nicht jede Seite wird direkt fertig, ich springe von hier nach dort und fühle mich frei. Hier erkenne ich Zusammenhänge und lass alles zusammen fließen. Hier werden Wunden in Kraft gewandelt, mit Schönheit berührt. Hier fließt gestaute Energie aus dem Körper ins Bild und darf dort frei werden und erlöst werden. Freude in bunten Blumen wird noch heller und jeder Wassertropfen aus meinem Becher reinigt auch etwas in mir. Es ist ein sinnliches Spiel der Materialien, der Dinge, die mein Herz berühren, die für den Moment wichtig sind, einfach für mich und meine Seele. Im Art-Journaling treffe ich mich selbst, nackt und wild. Und immer mehr zeigen mir meine Seiten, was meine Seele zeigen will und wer ich bin. Art-Journaling ist wunderschöner Zauber und lichtvolle Heilung.

Wenn Du Dir Begleitung wünschst, buche eine bunte Session mit mir und entdecke für Dich das Wunder und die Freude von Art-Journaling. Demnächst auch als Online-Kurs.

Wenn Du selber zur kreativen Muse werden möchtest, sei beim Retreat Kreative Muse dabei.

Load More
Something is wrong. Response takes too long or there is JS error. Press Ctrl+Shift+J or Cmd+Shift+J on a Mac.